Einsätze


Gerstenackerbrand in Hummersdorf

Während einer Landwirtschaftlichen Arbeit geriet Freitag, dem 7. Juli, gegen 12 Uhr ein Gerstenacker in Hummersdorf in Brand. Die Feuerwehren Pridahof, Goritz bei Radk. und Bad Radkersburg, welche mit 24 Mann und fünf Fahrzeugen zum Brandeinsatz ausrückten, konnten die Ausbreitung des Brandes rasch stoppen welcher bereits auf 80.000 Quadratmeter Ackerland wütete . Nach 30 Minuten konnte Einsatzleiter OBI Wilfried Cziglar-Benko "Brand aus" melden.

Bericht: BM Erwin Irzl, BFVRA Abschnitt Radk.

Fotos: BM Karl Weiss, FF Pridahof


Verkehrsunfall auf der L204 in Goritz bei Bad Radkersburg

Zu einer Fahrzeugbergung wurde die Feuerwehr Goritz bei Radkersburg am 16.Juni um 06:51 Uhr mittels Sirene alarmiert. An der Einsatzstelle musste ein Fahrzeug aus dem Graben geborgen und sicher abgestellt werden. Nach kurzer Zeit konnten die 14 Feuerwehrfrauen und -Männer wieder ins Rüsthaus einrücken.

Eingesetzt waren TLF Goritz, MTF Goritz sowie ein Traktor und die Polizei.

Bericht: OFM Patrick Drobetz

Foto: FF Goritz


Schwerer Verkehrsunfall in Goritz bei Bad Radkersburg

Auto landete nach 40 Meter Flug am Dach - Fahrer schwer Verletzt gerettet!

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person kam es am 14.5.2017 gegen 17:42 Uhr auf der L204 zwischen Goritz bei Radkersburg und Pölten. Ein Fahrzeug aus Slowenien kam aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, streifte Bäume auf einer höhe von circa 5 Metern und landete nach 40 Metern Flug auf dem Dach. Die Feuerwehren Goritz, b.R., Bad Radkersburg und Altneudörfl wurden um 17:44 Uhr mittels Sirene zu diesem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Neben dem Sperren der Straße wurde von der Feuerwehr Goritz der Brandschutz aufgebaut und der Unfallbereich nach weiteren Opfern abgesucht. Die Feuerwehren Rad Radkersburg und Altneudörfl führten mit zwei hydraulischen Rettungsgeräten die Menschenrettung gemeinsam mit dem Notarzt, durch. Dazu Einsatzleiter Josef Domitner, Kommandant der Feuerwehr Goritz: "Um den schwer Verletzten aus seinem Fahrzeug befreien zu können, wurde mittels zweier Rettungszylindern der Spalt zwischen Fahrzeug und Fahrzeugdach erweitert. So konnte nur zehn Minuten nach dem Eintreffen der Feuerwehren der Verletzte dem Notarzt übergeben werden". Nach der Erstversorgung wurde dieser mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Graz geflogen. Die Landesstraße blieb bis 20 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.

Seitens der Feuerwehren standen 45 Frauen und Männer im Einsatz, ebenso die Polizei Halbenrain und Bad Radkersburg und das Notarztteam.

Bericht: BI Erwin Irzl, Pressedienst Abschnitt Bad Radk.

Fotos: FM Theresa Fischer, FF Altneudörfl


Technischer Einsatz

LKW BERGUNG - Verkehrsunfall, Fahrzeugbergung, Binden von Betriebsmittel

L261 ZELTING BAD RADKERSBURG GORITZ BEI RADKERSBURG-OT LANDESSTRAßE


KHD Einsatz am 31.08.2014 in St. Peter am Ottersbach


Feuerwehrübung in Sicheldof

Radkersburger Feuerwehren übten:

Rauchentwicklung bei der Sicheldorfer Quelle

Die Feuerwehr Laafeld und der Löschzug Sicheldorf wurden am Abend des 12.10. mittels Sirene zu einer Rauchentwicklung bei der Abfüllanlage des Sicheldorfer Mineralwassers alarmiert. Nach der Erkundung wurden von Einsatzleiter Paul Hermann die Feuerwehren des Abschnittes Bad Radkersburg nachalarmiert.
So begann die Abschnittsübung der Feuerwehren im Bereich Bad Radkersburg. Um die eingeschlossenen Personen zu finden, wurde mit schweren Atemschutz die Lagerhalle durchsucht. Zeitgleich wurde die Brandbekämpfung durchgeführt und eine Zubringerleitung für das Löschwasser aufgebaut. So konnten die drei Vermissten Personen gerettet und dem Roten Kreuz übergeben werden.
Bei der Abschlussbesprechung zeigten sich Abschnittsbrandinspektor Alfred Klöckl, Ehren ABI Willibald Pamper, Löschzugskommandant Wolfgang Klanfar und Bürgermeister Heinrich Schmiedlechner Zufrieden mit dem Übungserfolg.
Anwesend waren 69 Mitglieder der Feuerwehr des Abschnittes Bad Radkersburg, das Rote Kreuz und die Polizei.
Bericht und Bild:
OLM Erwin Irzl, Pressedienst Abschnitt 6


Feuerwehrübung

Übungsannahme waren ein Verkehrsunfall im Bereich altes Lagerhaus und ein Brand im LKH Bad Radkersburg.


Atemschutzübung mit realem Brand

''Brand mit vermisster Person, vermutlich eine Gasflasche im Gefahrenbereich''

Diese Lage fand Einsatzleiter OBM Hasler W. von der FF Altn. am Einsatzort vor. Nach der Erkundung wurden neben der Ortsfeuerwehr Altneudörfl zusätzlich die FW Deutsch Haseldorf, Klöch und Goritz nachalarmiert.
Der Brand wurde bei dieser Übung nicht mit Nebelgeräten simuliert sondern es wurde ein echtes Feuer gelegt. Während die ersten zwei Trupps die Brandbekämpfung und Personensuche durchführte, rüsteten sich die zwei noch freien Trupps als Rettungstrupps aus.
Nachdem Brand aus gemeldet wurde und die Vermisste Person in Sicherheit war, wurden die Trupps gewechselt.
Als Übungsbeobachter konnten ABI Pamper W., OBI Klöckl A., Bezirksatemschutzwart
BM d.F. Wonisch W. und LM Kern R. bei der Schlussbesprechung begrüßt werden.

Wohnhausbrand in Bad Radkersburg

Am 25.03.2008 wurde die FF Bad Radkersburg um 01.24 Uhr zu einem Zimmerbrand in der Murgasse alarmiert. Beim Erreichen des Einsatzortes wurden die Feuerwehren Altneudörfl, Goritz und Laafeld nachalarmiert. Atemschutztrupps von Radkersburg und Altneudörfl begannen mit der Personensuche und dem Löschen des Brandes, der sich in der Zeit auf die Wohnung ausbreitete. So konnten der Wohnungsbesitzer und dessen Mutter aus dem verrauchten Gebäude gerettet und dem Roten Kreuz übergeben werden. In der Zwischenzeit wurden die Feuerwehren Halbenrain und Klöch als Atemschutz-Reserve nachalarmiert. Durch das schnelle Eingreifen konnte der Brand rasch gelöscht und die Räume in der Zwischenzeit mittels Hochdruckbelüfter rauchfrei gemacht werden. Die Brandursache wurde noch nicht restlos aufgeklärt, könnte aber eine im Bett gerauchte Zigarette gewesen sein. Die Schadenssumme wird auf 50.000 Euro geschätzt. Eingesetzt waren 6 Feuerwehren mit 58 Mann, Rotes Kreuz, Polizei.


Metallbrand in der RM Laafeld - Abschnitt VI

Am 07. Jänner 2008 um 15.54 Uhr wurde die FF Bad Radkersburg zu einem Metallbrand in der Radkersburger Metallwarenfabrik Laafeld alarmiert.
Die Feuerwehr Bad Radkersburg alarmierte aufgrund der Schadensmeldung die Feuerwehren Altneudörfl, Goritz b.R., Laafeld und Zelting nach. Unter dem Einsatz von schweren Atemschutz wurde der Brand, der sich in einem Absaugrohr der Schleiferei befand, mittels Feuerlöschern bekämpft.
Die betroffenen Rohrstücke wurden geöffnet und entfernt.

Nach der Meldung Brand aus wurde mit dem Firmeninhaber die Schadensstelle und die Absauganlage besichtigt, dabei wurden keine neuen Brandherde gefunden.

Eingesetzt waren:

  -
FF Bad Radkersburg
  - FF Altneudörfl
  - FF
Goritz b. R.
  - FF Laafeld
  - FF Zelting
  - ABI Pamper
  - in Bereitschaft die FF Sicheldorf
  -
Polizei und Rotes Kreuz